Lebensmittelverschwendung:

Zusammenfassung der Infos aus einer E-Mail von Jürgen vom 09.02.2012:




Am Anfang war Tristram Stuart und sein Buch "Waste", das inzwischen auch in deutscher Sprache vorliegt (Für die Tonne: Wie wir unsere Lebensmittel verschwenden")
http://www.tristramstuart.co.uk/
http://www.artemisundwinkler.de/personen-0-0/tristram_stuart-2896/

Dann trat Valentin Thurn mit seinen Filmen und dem Buch "Die Essenvernichter" auf den Plan
http://www.tastethewaste.com/
http://www.planet-schule.de/sf/filme-online.php?Indien_-_Sackgasse_Gentechnologie=&seite=48&film=8459
http://essensvernichter.de/

und spätetens ab da gab es von A (wie Aigner) bis V (Verpackungsindustrie) keinen mehr, der das Thema ignorieren konnte: "Es war eins der meist diskutierten Verbraucherhemen im letzten Jahr: Wir sind Weltspitze im Wegwerfen von Lebensmitteln." schreibt der Sender HR1 auf seiner Homepage:
http://www.hr-online.de/website/radio/hr1/index.jsp?rubrik=67249&key=standard_document_43535535

Und plötzlich sprudelten die Studien und Aktivitäten nur so hervor, und die Verpackungsindustrie mischt munter mit und findet zusätzliche Argumente für ihre Produkte:

Aigner: http://www.topagrar.com/news/Home-top-News-Aigner-will-bei-Lebensmittelverschwendung-handeln-663865.html
EU-Parlament: http://www.europarl.de/view/de/Aktuell/pr-2012/Aktuell-2012-Januar/10.html
FAO: http://www.fao.org/fileadmin/user_upload/ags/publications/GFL_web.pdf
GRÜNE: http://www.gruene-bundestag.de/cms/beschluesse/dokbin/401/401105.lebensmittelverschwendung.pdf
Lebensmittelhandel:
http://www.lebensmittelhandel-bvl.de/bvl-berlin-aktuelles-+M56f4975ed62.html
http://www.ehi.org/presse/lifeehi/detailanzeige/article/taste-the-waste.html
http://www.ehi.org/en/press-lounge/pressemitteilungen/detailanzeige/article/leh-verliert-310000-tonnen-lebensmittel-pro-jahr.html
http://www.ehi.org/fileadmin/images/content_images/Presse/Pressefotos/EHI_Studie_Lebensmittelverluste_LEH.pdf
NRW: http://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Verbraucher/Nordrhein-Westfalen-Remmel-laedt-zum-Runden-Tisch-ein-Keine-Lebensmittel-in-den-Muell_article1288457668.html
Verpackungsindustrie:
http://www.facebook.com/Toppits.de
http://www.toppits.de/savefood-117.html

Im Ausland tut sich viel und mehr als in Deutschland: England ist mit WRAP sehr aktiv, in Dänemark macht Selina Juul als Mitgründerin der dänischen Bewegung Stop Wasting Food viel Wind
http://www.wrap.org.uk/
http://www.stopspildafmad.dk/inenglish.html
und Felicitas Schneider aus Wien forscht im Müll
http://www.wau.boku.ac.at/11754.html
Siehe auch
http://en.wikipedia.org/wiki/Food_waste

Aktionsmöglichkeiten auf lokaler und regionaler Ebene gibt es viele: Kantinen in Behörden, Schulen und Krankenhäuser, Lebensmittelhändler, Bäcker, Landesregierungen bieten sich an.

Die Umwelt- und Klima-Auswirkungen der Lebensmittelverschwendung sind mit Ausnahme des Wasseraspektes bisher unzureichend bearbeitet:
http://www.siwi.org/documents/Resources/Policy_Briefs/PB_From_Filed_to_Fork_2008.pdf
und unser Fact Sheet in dieser Hinsicht noch ausbaufähig.

Was tut sich bei Greenpeace:

  • Wir sind gerade dabei, DVDs des Films "Taste The Waste" zu besorgen, die Ihr dann bei Info-Veranstaltungen einsetzen könnt.
  • Im Team Nachhaltige Landwirtschaft steht Euch Kerstin Fleischer als Ansprechpartnerin zur Verfügung.
  • Die Lebensmittelretter um Clemens produzieren gerade einen Flyer
  • Die Hamburger Gruppe will auf dem nächsten McPlanet-Kongress dazu einen Workshop gestalten.
  • Eventuell kommt auch Selina Juul zu McPlanet.